09.04.2017 | 21:10 Uhr | fn-press

San Giovanni: Hans-Dieter Dreher auf Platz zwei

Rivera Sun Tour in Italien führte Springreiter und -pferde in die Outdoor-Saison

San Giovanni (fn-press). Im italienischen San Giovanni in Marignano in der Nähe des Badeortes Rimini lud die „Riviera Sun Tour“ die Aktiven an den Start. Im Großen Preis des Drei-Sterne-CSI behauptete sich Hans-Dieter („Hansi“) Dreher aus Eimeldingen auf Platz zwei hinter dem französischen Sieger Guillaume Foutrier.

Fehlerfreie 40,54 Sekunden im Stechen reichten für Hans Dieter Dreher und den Holsteiner Cool and Easy nicht aus, um den Grand Prix dieses Wochenendes bei der mehrwöchigen Turnierserie „Riviera Sun Tour“ in der Nähe von Rimini/Italien zu gewinnen. Der Contender-Sohn und sein 45-jähriger Reiter mussten sich dem französischen Pferdehändler Guillaume Foutrier (40) und dem französischen Wallach Tschin de la Tour knapp geschlagen geben (0/40,14). Auf dem dritten Platz behauptete sich der Belgier Wilm Vermeir mit der belgischen Fuchsstute Gentiane de la Pomme, mit der er im März den Großen Preis des CSI3* in Lier gewonnen hatte.

Zweitbester deutscher Reiter im Großen Preis war Maximilian Lill aus dem bayerischen Antorf, der mit der neunjährigen Holsteiner Stute Fein Umbra (v. Quidam de Revel) den elften Platz belegte.   hen

Quelle: Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN)

« Zurück zur Übersicht